Dienstag, 24. November 2015

Alle Jahre wieder...

...zieht Anfang November die Weihnachtsdeko bei mir ein.


Ich bin so gar kein Herbst/ Winter Typ und mag dieses dunkle Jahreszeit so gar nicht.
Das einzige was mich durch diese dunklen Tage bringt ist die Weihnachtszeit.
Ich liebe alles was mit dem Weihnachtsfest zusammenhängt.

Für mich ist die Weihnachtszeit der Sommerabend des Winters und deswegen fange ich auch immer sehr früh mit dem weihnachtlichen dekorieren an.
Erst ganz langsam und es steigert sich dann von Woche für Woche. 
Das Highlite ist dann eigentlich kurz vor Nikolaus den Weihnachtsbaum aufzustellen und zu dekorieren.
Da ich dieses Jahr aber kaum Zeit haben werde in den nächsten zwei Wochen ist der Weihnachtsbaum auch schon letztes Wochenende eingezogen.
Da es ein künstlicher ist stellt es auch kein Problem da, das er zu schnell seine Nadeln hängen lassen wird.
Auch wenn es arg früh ist bin ich total glücklich mit dieser Entscheidung.

So, lange Rede kurzer Sinn. 

Jetzt einfach hereinspaziert in mein ganz persönliches kleines Weihnachts-Wunderland...








 Wer in mein kleines Häuschen kommt wird im Flur u.a.von einem alten Kaufmannsladen empfangen.
Dieses altes Stück hat einen lange Familientradition.
Das gute Stück ist noch aus der Kindheit meiner Mama und wir Kinder haben damit auch schon gespielt. Allerdings hatten wir ihn nicht das ganze Jahr über zum spielen. Er wurde jedes Jahr an heilig Abend vom Christkind mit gefüllten Schulblädchen (mit den verschiedensten Süssigkeiten) gebracht und nach ein paar Wochen auch wieder abgeholt.
Und jedes Jahr war die Vorfreude sehr groß ob das Christkind auch nicht vergisst den Kaufladen zu bringen.

Da bisher keine Kinder in der Familie sind, habe ich den Kaufladen seit ein paar Jahren mit in die Deko im Flur eingebaut und auch bei uns sind die Schublädchen mit Süßigkeiten gefüllt und wenn Freunde in der Weihnachtszeit bei uns vorbeischauen, können sie sich eine kleine bunte gemischte Tüte zusammenstellen. 
Wahlweise mit oder ohne Lakritz;-) 
Lediglich die vordere Theke des Kaufladens stelle ich aus Platzgründen nicht mit auf.
Aber so lebt eine meiner schönsten Erinnerungen doch ein Stückweit weiter:-)

Weiter gehts dann im Wohnzimmer






In meinem Raumteiler finden sich in den einzelnen Fächern verschiedene Dekoelemte und oben drauf steht der Adventskalender den ich von meiner Schwester bekommen habe.



Ich liebe diese Idee mit den pinken Kaffeebechern und freu mich schon riesig den ersten Becher zu öffnen❤︎







 Auf dem Sideboard aus Malms steht u.a. mein selbstgestalteter Adventskranz.
Diesen Kranz habe ich schon vor zwei/drei Jahren gestaltet aber bisher konnte ich mich auch noch nicht satt dran sehen. Aber ich denke nächstes Jahr wird es dann mal wieder zeit für etwas neues.
Die kleine Pailletten-Kügelchen habe ich damals aus Styroporkugeln selbstgestaltet und freue mich das er auch noch immer hält und schön ausschaut.







 So nach den letztens Eindrücken im Wohnzimmer kommen wir jetzt zu meinem absoluten Highlight ... DER BAUM ...









 Ja, es ist ein weißer Kunstbaum den wir jetzt das dritte Jahr aufgestellt haben und ich muss Euch sagen ich ❤︎LIEBE❤︎ ihn.
Er lässt sich einfach herrlich dekorieren und ist super wandelbar.
Letztes Jahr hatte ich noch mehr in Pink türkis dekoriert und während ich dieses Jahr am schmücken war, wurde mir das alles zu viel und es gefiel mir nicht mehr wirklich. Und so habe ich viele Anhänger in ihren Kisten gelassen und mehr schwarz weiß dekoriert. Lediglich ein paar Highlights habe ich mit reingehängt.

Erleuchten tuen ihn 500! LED Lämpchen mit kaltem Licht.
In einem weißen Baum finde ich das warme Licht nicht so schön... es lässt den Baum so gelblich wirken. Das frostige Licht lässt ihn in meinen Augen erst richtig wirken.







 Ich bin jeden Falls total verliebt in unseren Weihnachtsbaum 2015 und das ist ja erstmal die Hauptsache ;-)

In den nächsten eineinhalb Wochen werde ich allerdings nicht so viel von dem Weihnachtsglanz haben weil es ehr hektisch werden wird. 
Aber danach hoffe ich sehr das ich die Weihnachtszeit in vollen Zügen geniessen kann und auch noch alle kreativen Projekte ganz in Ruhe erledigt bekomme ... träumen darf man ja ;-)

Ich wünsche Euch allen auch schon mal eine super schöne Adventszeit und ganz viel Spaß beim dekorieren, basteln und backen.

Euer
❤︎Fräulein Lause-Frosch❤︎












Weihnachtskugeln rausputzen ....

damit habe ich mich am Wochenende ein wenig beschäftigt.

Kennt ihr das auch? 
Jedes Jahr steht man vor einem Riesen Berg Weihnachtsdeko, die in diversen Kisten und Schachteln das ganze Jahr auf ihren grossen Einsatz wartet.
Aber während man dann so in den Kisten wühlt und anfängt die ersten Schätze zu dekorieren, bemerkt man das einem das Konzept des letzten  Jahres doch dieses Jahr nicht mehr wirklich gefällt und man hier und da ganz neue Vorstellungen und Ideen hat.

So geht es mir jedenfalls fast jedes Jahr;-)

Klar, man kauft ja auch jede Saison wieder ein paar neue Teile für die jeweils angesagten Deko. Aber jedes Jahr einen komplett neuen Satz Weihnachtsdekoration, geht nicht nur uns Geld, sondern überschreitet auch schnell die Lager Kapazitäten;-)

Was bietet sich bei diesem "Problem" besser an als ein bisschen Weihnachtsschmuck zu upcyclen?! :-)

Ich habe mich dieses Jahr eine wenig auf schwarz / weiß eingeschossen. Weiß war schon immer meiner Deko zu finden und so habe ich eine Menge weiße Weihnachtskugeln, denen ich nun ein kleines "Facelifting" verpasst habe.




  
Einfach einen Labelstanzer genommen und ein paar Weihnachtsbegriffe "gestanzt" und auf die Kugeln geklebt.
(Durch die Wölbung der Kugeln kann es sein das sich das Band an den Ecken wieder ablöst. Ich habe das Problem mit etwas Klebstoff behoben.;-))


Für die andere Hälfte der Kugeln habe ich mir ein Hirschgeweih gezeichnet und habe dies dann auf meinem Hobbyplotter, aus Vinylfolie, ausschneiden lassen. 
Aber man könnte natürlich auch gekaufte Sticker (z.Bsp. Labels die mit Kreide beschreibbar sind) verwenden.


Und schwups hat man wieder etwas ganz neues kreiert!






Noch mehr Upcycling Ideen rund um das Thema Weihnachten, findet Ihr hier bei der Blogparade von bonprix.

Aber natürlich zeige ich Euch später auch noch ein wenig mehr von meiner diesjährigen Weihnachtsdekoration;-)

Bis dahin wünsche ich Euch allen ganz viel Spaß beim dekorieren, basteln und backen :-)

❤︎Euer Fräulein Lause-Frosch❤︎

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Heute habe ich eine kleine Anleitung...

... um Eure Kalendereinlagen zu archivieren.

Vielleicht geht es Euch ja so wie mir und Ihr verwahrt Eure Kalender gerne, um Eure Erinnerungen und schön gestalteten Seiten nicht wegwerfen zu müssen?!

Ich finde es immer wieder interessant in alten Kalendern zu blättern und zu schauen was in vergangen Jahren so alles im Leben geschehen ist:-)

So und nun, da ich in diesem Jahr wieder ein Ringbuchkalender benutzt habe, kam bei mir die Frage auf wie ich diese Seiten archivieren könnte.

Und die Antwort auf diese Frage kam mir dann eigentlich auch ganz fix.

Ich habe vom scrappen (Scrapbooking)solche Buchringe...



Von diesen Ringen, die ich bei VBS Hobby bestellt habe, habe ich eigentlich immer einen kleinen Vorrat zu Hause um Mini-Alben zu basteln.
Als ich dann vorhin überlegt habe wie ich mein Kalendarium nun archivieren könnte, ist mein Blick auf diese Ringe gefallen und waren auch schon des Rätsels Lösung ;-)


Ich habe einfach 6 dieser Ringe genommen und die Kalenderblätter damit wieder zusammen geheftet. 
Damit das ganze dann auch stabile genug ist, habe ich meine Divider (ich hatte sowieso mehrere durch einige Wechsel ;-))
als Front- und Rückseite verwendet.

 So schaut das ganze nun von vorne aus.

Und das ist die Rückseite des neue Entstanden "Buches".

Für mich ist dies die perfekte Lösung mein Kalendarium zu archivieren und alles was sonst noch zum vergangen Jahr (was ja jetzt noch nicht so ganz der Fall ist :-D) dazu gehört hat und nicht mit ins neue Jahr übernommen wird. 

Ich führe ja zum Teil auch einen Tagebuchplaner und das werde ich dann alles zusammen "binden" und somit das Jahr 2015 dann zu den Akten legen ;-)

Archiviert Ihr Eure schön gestaltet Kalenderseiten auch und wenn ja wie?
Ich bin gespannt wie Ihr dieses "Problem" angeht und löst und vielleicht konnte ich Euch mit meiner Idee ja auch ein wenig inspirieren?!

Habt noch eine schöne kreative Restwoche 

❤︎Euer Fräulein Lause-Frosch❤︎

Samstag, 22. August 2015

Liebling der Woche ... mein neuer Kikki.K Cute Planer :-)

Endlich werde ich Euch heute wieder mal einen
Liebling der Woche 
vorstellen.

Diese Woche ist das definitiv mein neustes Mitglied in meiner Planerfamilie:-)

Das neuste Modell von kikki.K der "Cute" Organizer in Large, den ich unverhofft geschenkt bekommen habe.
Um so grösser ist die Freude über den mega schönen Planer!❤︎


Das Ringbuch ist nicht wie meine anderen kikki.K Planer aus Leder sondern aus einem weichen Nylonartigen Stoff. Was sich sehr schön anfühlt aber bestimmt auch empfindlicher ist und worauf Flecken nicht so leicht zu entfernen sein werden.

Dieser Planer kommt komplett gefüllt mit...

-Jahresübersicht
-Monatsübersichten
-Kalendarium für 2016
-Super schönen Dividern
-Adressblättern
-Geburtstagsübersichten
- Listen für Shops und Restaurants
-To Do Listen
-Einnahmen / Ausgabe Listen
und 
- Mehreren Blöcken (2 Kleine vorne, 1 grosser hinten)


Alle Seiten sind super süß gestaltet, lassen aber weniger Platz für eigene kreative Gestaltung.

Aber lasst uns doch einfach mal gemeinsam einen Blick hineinwerfen :-)...










Was ich sehr schöne finde ist das sich die Farbe der Monatsübersichten im Kalendarium des jeweiligen Monats 
widerspiegelt.







Wie Ihr auf den Bildern gut sehen könnt, sind die Seiten des Kalendariums schon mit süßen Motiven verziert.
Mir gefällt das an sich sehr gut, weil sie sie schön gestaltet sind aber wie gesagt es lässt einem wenig Spielraum um sich selber kreativ auszuleben.
Sehr cool ist auch das manche Tage markiert sind mit kikki.K Action. Kleine Pfeile weisen darauf hin das man auf der HP vorbeischauen sollte um irgendwelche Spezial mitzubekommen :-)









Nach dem Kalendarium geht es weiter mit der Rubrik Adressen...



Danach geht es zu den Geburtstagslisten...




Dort finde ich sehr schön das direkt eine Spalte für Geschenkideen dabei ist.

Der nächste Punkt ist "Shops und Restaurants"



Danach folgen die Blätter mit den To Do´s



Zum Schluss folgen die Listen für eine übersichtliche Einahmen- und Ausgabenkontrolle.



Zu guter Letzt befindet sich, in guter kikki.K Manier, ein Block für Notizen in der Rückfront.


So das war er nun der Einblick in den neusten kikki.K Planer. 

Ich persönlich finde ihn wirklich sehr sehr liebevoll gestaltet und bin der Meinung das er seinen Namen "Cute" zurecht trägt.

Allerdings bin ich mir noch nicht ganz so sicher wofür ich Ihn nutzen werde, weil er einen doch in seiner Gestaltung ein wenig einschränkt selber Hand anzulegen.

Aber da er so stimmig aufeinander abgepasst ist werde ich ihn ihn wohl 2016 genau so nutzen wie er aufgebaut ist. Ok vielleicht werde ich hier und da noch was dazu fügen;-) 
Aber ich bin echt schwer verliebt in das Design und tendiere dazu ihn wahrscheinlich als Schreibtischplaner für meine Kreativsachen nutzen. 
Dann ist auch die Gefahr nicht all zu gross das er schmutzig wird und schnell abgegriffen ausschaut:-)

Ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen Einblick in diesen wunderschönen Organizer geben und dem ein oder anderem bei seiner Kaufentscheidung helfen?!

Falls Ihr noch Fragen habt könnt Ihr mir diese gerne in den Kommentaren stellen :-)

Ich wünsche Euch allen ein super schönes sonniges und kreatives Wochenende❤︎

✿Euer Fräulein Lause-Frosch✿